Was die Schufa über deutsche Kreditnehmer weiß: Der Schufa Kredit-Kompass 2014

Der SCHUFA Kredit-Kompass 2014 nimmt die „Generation Rushhour des Lebens“ ins Visier. Es sind Menschen zwischen 25 und 45 Jahren, die häufig zwischen Berufseinstieg und Familienplanung stehen. In nur kurzer Zeit wird von der „Generation Rushhour des Lebens“ viel verlangt – sie muss Investitionsentscheidungen sowohl für heute als auch für die Zukunft treffen.

Kreditnehmer vertrauen stärker auf Angebote aus dem Internet

Eine Fülle an Angeboten macht ihnen die Entscheidung in Sachen Finanzen nicht leicht. Und auch auf die Beratung ihrer Hausbank verzichten die meisten – und holen sich lieber Angebote übers Internet ein. Was am Ende zählt sind passende Konditionen und Empfehlungen.

Niedrige Zinsen und Tariflohnerhöhungen machen Kredite weiter attraktiv

Dementsprechend liegt es nahe, dass besonders diese Generation es häufig mit finanziellen Schwierigkeiten zu tun hat und somit eine hohe Kreditaktivität aufweist.

Dank steigender Konsumbereitschaft in Deutschland steigt auch die Kreditnachfrage – generell nahmen Interesse und die Menge aufgenommener Kredite in Deutschland 2013 erneut leicht zu. Die Gesamtzahl der laufenden Ratenkredite lag demnach mit einem Zuwachs von 1,3% zum Vorjahr bei 17,7 Millionen. 2014 könnte sich dieser Trend weiter fortsetzen – niedrig bleibende Zinsen und Tariflohnerhöhungen machen Kredite weiter attraktiv.

Niedrige Ausfallquote, höhere Kredite

Neben der Kreditbereitschaft ist 2013 auch die durchschnittliche Kredithöhe gestiegen. Mit 3,7% Steigerung zum Vorjahr lag sie bei 7996 Euro. In Bezug auf ein verantwortungsvolles Finanzverhalten lassen sich mit der leichten Zunahme an Kreditabschlüssen keine Rückschritte erkennen und auch die Generation Rushhour des Lebens geht gewissenhaft mit Geld und Krediten um: Deshalb verlief die Rückzahlung 2013 so wie bereits in den Vorjahren meist reibungslos. 97,5% aller Konsumentenkredite werden ordnungsgemäß zurückgezahlt.

Im SCHUFA-Besitz: Daten zu 66,3 Millionen Menschen in Deutschland

*Der Datenbestand der SCHUFA umfasst 682 Millionen Informationen zu 66,3 Millionen Privatpersonen und 4,2 Millionen Unternehmen. Täglich erteilt die SCHUFA circa 300.000 Auskünfte an Vertragspartner-Unternehmen und Verbraucher. Zu 90,8% Prozent der Verbraucher liegen ausschließlich positive Informationen vor.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS