Diese Online-Marketing-Trends 2021 sollten Sie kennen

Online-Marketing-Trends


Die Corona-Pandemie hat das Such- und Kaufverhalten der Kunden nachhaltig verändert. Und der Trend geht weiter. Wer seine Zielgruppen heute erreichen möchte, muss seine Strategie anpassen. Digitaler, schneller, persönlicher. Zentraler Baustein: Online-Marketing.

Lendico hat sich umgehört und fünf Trends ausgemacht, mit denen Sie Ihre Kunden in 2021 für Ihre Marke begeistern.


Trend 1: Content-Recycling

Sie wissen, wie wichtig Content Marketing ist, aber es ist Ihnen zu aufwändig? Dann versuchen Sie es mit Content Recycling – der Weiter- und Wiederverwendung von Content. Ein Thema wird einmal recherchiert und für verschiedene Marketing-Kanäle passend aufbereitet. Sozusagen recycelt.

Das könnte so aussehen: Ein Kundeninterview erscheint in Textform in Ihrem Unternehmensblog, gekürzt als Beitrag im Newsletter, die Kernaussagen als Post in Ihren Social-Media-Kanälen, in Videoform auf YouTube oder in voller Länge als Podcast. Mit einer einmaligen Recherche bleibt der Aufwand überschaubar und Sie bieten Ihren Zielgruppen das, was sie auf den jeweiligen Plattformen erwarten.

Zusätzlich können Inhalte nach Aktualisierung wiederverwendet werden. Und die Kunden mit einem Reminder erneut darauf aufmerksam gemacht werden.


Trend 2: Videomarketing

Bewegtbild ist aufmerksamkeitsstark und wird daher auch im B2B-Bereich immer mehr zum Trend. Gerade Unternehmen mit erklärungsbedürftigen Produkten haben es oft schwer, effektives Marketing zu machen. Hier kann Videomarketing ein großer Vorteil sein und Kunden beim Entscheidungsprozess unterstützen.

Je nach Kunden und Ihren Zielen sind verschiedene Formate gefragt: Kurzvideos auf TikTok, Instagram Reels und Co. treffen den Zeitgeist und sind die perfekte Mischung aus Information und Unterhaltung. Weitere Filmtypen sind Produkt-, Image- und Werbefilme sowie Recruiting-Videos. Übrigens kaufen laut WorldStream 64% aller Konsumenten ein Produkt, nachdem sie ein Video dazu gesehen haben.


Trend 3: Marketing-Automatisierung

Marketing-Automatisierung verspricht Effizienz und Skalierbarkeit. Dabei handelt es sich um einen Prozess, bei dem Technologien eingesetzt werden, um Marketingmaßnahmen zu bündeln und effektiver zu gestalten. 

Das Besondere: Nachdem Sie einmal alles aufgesetzt haben, können Sie sich ganz auf die Optimierung konzentrieren – unabhängig davon, wie viele Kunden in Ihrer Datenbank sind.

Mittels einer Software erhalten Sie Unterstützung beim Versenden von E-Mails, der Segmentierung von Leads, dem Veröffentlichen und Verbreiten zielgerichteter Inhalte sowie dem Bewerten von Leads. Das hilft Ihnen dabei, das Userverhalten zu verstehen, zu bewerten und sogar vorherzusagen.


Trend 4: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO ist der Wiederholungstäter unter den Trends. Während immer mehr Kunden online suchen, stellen Sie sicher, dass Sie vor Ihren Mitbewerbern gefunden werden.

Neue Google Updates setzen Maßstäbe für Rankings. 2021 werden die Algorithmen mobil optimierte Seiten stark bevorzugen. Zu den wichtigsten Rankingfaktoren 2021 zählt E-A-T (Expertise, Authority und Trustworthiness). Diese drei Faktoren spielen eine zentrale Rolle in der Bewertung von Seiteninhalten. Überzeugen Sie also mit Expertise, seien Sie so transparent wie möglich und geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu teilen und Bewertungen abzugeben. Auch relevanter und nutzerzentrierter Content, gehört zu den wichtigen Rankingfaktoren – gerade bei Nischenthemen.


Trend 5: Digital Customer Experience

Die Customer Experience stellt den Kunden in den Mittelpunkt aller Unternehmensaktivitäten. Dafür nehmen Unternehmen eine neue Perspektive ein. Die bestimmende Frage ist, welche Probleme meines Kunden löse ich? Die Webseite als Anlaufstelle für die digitale Kundenerfahrung liefert die Antwort.

Da Sie Ihre Kunden auf Ihrer Webseite nicht persönlich begleiten können, erfüllen Struktur und Inhalte diese Funktion. Für kurze, wiederkehrende Fragen hilft ein Chatbot und stärkt die Interaktion auf Ihren Kanälen. Schnelle und hilfreiche Antworten auf Social Media schaffen zusätzlichen Nutzen, eine positive Erfahrung mit Ihrer Marke und komplettieren die digitale Kundenerfahrung.