Wettbewerbsfähigkeit durch Standorterweiterung

Lendico Erfahrungen

Oliver Rübenkamp, Geschäftsführer der Rübenkamp Events GmbH

Wie sich eine kleine Berliner Event-Agentur gegen größere Konkurrenten positioniert


Wenn sich die Rübenkamp Events GmbH auf die Ausschreibung eines Großkonzerns bewirbt und dieser aus Compliance-Gründen erwartet, dass der Dienstleister mehr als drei Mitarbeiter hat, dann ist die kleine Berliner Eventagentur aus dem Rennen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Schwankungen in der Auftragslage aufzufangen, wagt Oliver Rübenkamp deshalb den Schritt ins Ausland. Ein Großteil seiner Aufträge kommt zwar durch Bestandskunden und sein Netzwerk zustande – darauf verlassen will sich der Unternehmer aber nicht. Eine Standorterweiterung soll seine Chancen auf dem Markt verbessern.


Ausreichend Erfahrung, um diesen Schritt zu gehen, besitzt der gebürtige Westfale: Während seiner Laufbahn hat er nicht nur verschiedene Hotels in Deutschland geleitet, sondern auch diverse Großveranstaltungen mitorganisiert. Etwa die Hauptversammlung eines renommierten Autokonzerns mit 18.000 Teilnehmern oder die Love Parade, als diese noch in Berlin stattfand und für ihn mit 500.000 Besuchern ein „echtes Highlight“ war. Mit Rübenkamp Events GmbH veranstaltet er nun seit 2009 mit der Unterstützung von zwei Mitarbeitern Firmenevents. Aufgrund seiner jahrelangen Expertise verfügt der Geschäftsführer über ein entsprechendes Netzwerk an Zulieferern aus Bereichen wie Technik, Mobiliar oder Deko. „Persönlichkeit und Kreativität spielen bei der Veranstaltung von Events eine große Rolle“, merkt der Event-Profi an. Seine Kunden sind überwiegend Pharma- und Modeunternehmen, gelegentlich aber auch Verbände oder Privatpersonen, die eine Feier ausrichten wollen.


Finanzierungen müssen schnell und unkompliziert sein

Um den Schritt der Geschäftserweiterung nicht aus dem eigenen Cashflow stemmen zu müssen, zog Oliver Rübenkamp zum ersten Mal seit dem Bestehen seiner Agentur eine Fremdfinanzierung in Betracht. Ihm war dabei eine unkomplizierte Lösung wichtig, sodass er sich online auf die Suche nach einem passenden Finanzierer machte. Ein Trend, den auch die KfW in ihrer aktuellen Unternehmensbefragung feststellt. So stieg der Anteil der Unternehmen, die eine einfach zu handhabende Online-Abwicklung von Bankgeschäften erwarten, gegenüber 2013 deutlich an: während sich im aktuellen Betrachtungszeitraum 58,1 Prozent eine solche wünschen, waren es vor sechs Jahren mit 41,8 Prozent noch deutlich weniger.


Über eine Anzeige bei Google wurde Oliver Rübenkamp schließlich auf Lendico aufmerksam. Eine gute Entscheidung: „Die zügige Bearbeitung und schnelle Abwicklung haben mich überzeugt“, sagt der Geschäftsführer. Mit seinem Kredit über 15.000 Euro wird Oliver Rübenkamp noch in diesem Jahr ein neues Büro in Barcelona eröffnen. Der jetzige Standort der Agentur in Berlin soll aber beibehalten werden. In der katalanischen Hauptstadt finden viele Messen statt, so etwa eine der größten Telekom-Messen der Welt, und es besteht dort erhöhter Bedarf an Eventagenturen. Auch aufgrund der kurzen Flugzeit und der guten Flughafenanbindung ist Barcelona als zusätzliche Dependance interessant. „Die deutschen Eigenschaften – unter anderem fleißig und verbindlich zu sein – kommen bei den Spaniern gut an“, erzählt der gelernte Hotelfachmann. So konnte er etwa zu Hoteliers bereits sehr gute Kontakte knüpfen. Neue Mitarbeiter plant der Geschäftsmann übrigens nicht vor Ort einzustellen, sondern wird die Events unter anderem aus Kostengründen zusammen mit einem örtlichen Logistikpartner betreuen. Ohnehin läuft in seiner Branche viel über Telefon und E-Mail, sodass er die Vorbereitungen und Planung für ein Event von überall aus machen kann.


Wie geht es weiter?

Für dieses Jahr ist Oliver Rübenkamp also bereits voller Pläne und gut ausgelastet. Mit Blick auf die Zukunft hat er recht bescheidene Wünsche: Seine Work-Life-Balance will er optimieren. Aber irgendwann, da will er mal wieder ein großes Event mit mehr als 5.000 Teilnehmern veranstalten.