Zwei von drei Erwachsenen sind finanziell ungebildet

Finanzexperte oder Finanzanalphabet?

Jeder zweite Erwachsene ist Finanzanalphabet

Laut einer Studie von Standard & Poor’s  in Kooperation mit der  Weltbank, Gallup und der George Washington University ist mehr als jeder zweite Erwachsene “Finanzanalphabet”. Hierzu wurden 150 000 Menschen aus über 148 Ländern mittels einer Umfrage auf ihr Basiswissen im Bereich Finanzen getestet.

Hintergrundwissen zur Umfrage

Die Umfrage gestaltete sich in Form eines Multiple-Choice-Tests bestehend aus fünf Fragen zu den Themen Risikostreuung, Inflation, rechnerische Fähigkeiten und Zinseszins. Sobald sie mehr als die Hälfte der Fragen korrekt beantworten konnten, wurden die Befragten als finanziell gebildet eingestuft. Überraschenderweise erreichten dies aber nur 30 % der Frauen und 35 % der Männer weltweit.  

Skandinavier sind die Finanzexperten

Laut der folgenden Grafik ist der Geschlechterunterschied in den entwickelten Ländern gravierender als in den Entwicklungsländern. Die violette Grafik links beschreibt die weltweite Divergenz, dunkelblau sind die entwickelten Länder und orange die Entwicklungsländer. Die dunkelgrauen Säulen sind jeweils die Männer und die hellgrauen die Frauen.

Finanzwissenstest: Ergebnis zwischen den Geschlechtern

Ordnet man die Länder ihrer finanziellen Bildung nach, sind der Studie zufolge die skandinavischen Länder (Norwegen, Schweden, Dänemark) mit je 71 % finanziell gebildeter Befragter Erstplatzierte.

Überraschende Ergebnisse auf Länderebene

Gleichauf mit den Niederlanden liegt Deutschland mit 66 % kurz hinter Kanada (68 %) und Großbritannien (67%). Das geringste finanzielle Basiswissen wurde im Jemen (13 %), in Afghanistan und in Albanien (je 14 %) verzeichnet.  Die folgende Grafik zeigt die weltweite Verteilung von Menschen mit finanziellem Basiswissen.

Finanzwissenstest: Ergebnis nach Land

 

 

Überraschend war auch das Ergebnis aus Italien, einem der G7-Staaten. Hier konnten sich lediglich 37 % der Befragten im Test behaupten.  

Je höher das Einkommen, desto höher das finanzielle Wissen

Neben den Unterschieden zwischen den Geschlechtern verzeichneten die Befragten auffällige Unterschiede bedingt durch ihre Einkommensklasse. Je höher das Einkommen der Befragten, desto besser war ihr finanzielles Basiswissen. Die Grafik unten verdeutlicht dies.

Finanzwissenstest: Ergebnis nach Einkommen

zur Studie

Testen Sie Ihr Finanzwissen

Unter folgendem Link „Umfrage zur Studie„, können Sie die Fragen selbst beantworten. Prüfen Sie Ihr Finanzwissen und schauen Sie ob Sie ein Finanzexperte sind!

Klicken Sie zuerst auf „TAKE OUR SHORT QUIZ“. Danach öffnet sich ein POP-UP-Fenster. Beantworten Sie die 5 Multiple-Choice Fragen und erfahren Sie direkt Ihr Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS