Frage der Woche: Ist Lendico eine Bank oder arbeitet Lendico mit einer Bank zusammen?

Auch diese Woche beantwortet Theresa Köhler vom Service-Team wieder eine der meistgestellten Fragen der Lendico-Kreditnehmer. Im Fokus diesmal die Partnerbank von Lendico, die Wirecard Bank AG: Welche Rolle spielt sie im Kreditvergabeprozess und welche Auswirkungen hat das auf Sie als Kreditnehmer?

„Lendico ist ein Kreditmarktplatz, der Kreditnehmer mit Anlegern zusammenbringt. Lendico übernimmt dabei die Vermittlung zwischen beiden Parteien und kalkuliert auf Basis eines Algorithmus einen fairen Zinssatz für die Kreditprojekte. Unser Kundenservice kümmert sich um eine schnelle Abwicklung und um die Betreuung der Kreditnehmer und Anleger.

Aber: Lendico ist keine Bank und besitzt auch keine Banklizenz. Zur rechtlichen Legitimation arbeitet Lendico daher mit der Wirecard Bank AG zusammen. Es ist eine internationale Bank mit Hauptsitz in München, die spezialisiert ist auf Kreditgeschäfte. Die Wirecard Bank AG dient Lendico als Transaktionsbasis und stellt zudem sicher, dass alle Kredite nach deutschem Bankenstandard abgewickelt werden.

Für Sie als Kreditnehmer entstehen aus dieser Partnerschaft keinerlei zusätzliche Kosten. Die Zusammenarbeit mit einer Bank erhöht letztlich nochmals die Sicherheit für Kreditnehmer wie auch Anleger. Sobald ein Kreditprojekt vollständig finanziert sowie verifiziert wurde und der Kreditvertrag unterschrieben wurde, überweist die Wirecard Bank AG auf Auftrag von Lendico den Kreditbetrag auf das Konto des Kreditnehmers. In der Rückzahlungsphase zieht die Wirecard Bank AG die abgesprochene monatliche Rate von dem Konto ab und verteilt sie an die Anleger.

Natürlich begleitet Lendico Sie weiterhin durch den gesamten Prozess und steht Ihnen auch nach der Auszahlung Ihres Kredits als Ansprechpartner für Fragen jederzeit zur Verfügung. Wir sorgen dafür, dass Sie sich stets auf den bestmöglichen Service verlassen können.“

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS