Lendico erhält dreistelligen Millionenbetrag von institutionellen Anlegern

Zwei deutsche Banken und internationale Hedgefonds investieren einen dreistelligen Millionenbetrag in Kredite von Lendico. Für uns, die Gründer von Lendico, ist das ein Vertrauensbeweis für das Team und die Qualität der Kredite unseres Marktplatzes.

Lendico hat seit Gründung im Dezember 2013 Kreditanfragen in Höhe von knapp 1 Milliarde Euro generiert. Mit den Daten über Kreditnehmer auf zwei Kontinenten und in sechs Ländern wurde ein wertvoller Erfahrungsschatz aufgebaut, der nun zur weiteren Optimierung des Geschäftsmodells genutzt wird.

Wachstum in Kernmärkten wird weiter beschleunigt

Das Funding nutzt Lendico für den Ausbau der Aktivitäten in den schnellwachsenden Kernmärkten. Besonders in Deutschland übersteigt die starke Kreditnachfrage, allein rund 500 Millionen Euro im letzten Jahr, die ursprünglichen Erwartungen. Unser Angebot wird daher dort erweitert, um noch mehr Kreditnehmern eine schnelle und günstige Alternative zum klassischen Bankkredit bieten zu können.

Weiterhin wird Lendico auf Basis seiner starken, etablierten Plattform zukünftig auch das Portfolio an Kreditprodukten ausweiten und neben den klassischen Verbraucherkrediten bald auch Unternehmenskredite anbieten.

Der deutsche Mittelstand steckt in einer gefährlichen Finanzierungskrise. Für Banken ist es unattraktiv geworden KMUs mit Krediten auszustatten. Lendico wird diese Angebotslücke schließen.

Bereits heute können Selbständige Kredite bis 50.000 Euro bei Lendico beantragen. Wir sehen, dass gerade diese Anlageprojekte auf hohes Interesse der über 20.000 Lendico-Investoren stoßen und werden die Nachfrage entsprechend mit lukrativen Anlagemöglichkeiten in deutsche Unternehmen bedienen.

Repositionierung im internationalen Geschäft

In Spanien, Polen und Südafrika konnte Lendico im vergangenen Jahr über 240 Millionen Euro an Kreditanfragen realisieren. Trotz dieser hohen Nachfrage blieb die Qualität der Gesuche teils hinter den Erwartungen von Lendico zurück.

Lendico will seinen Privatanlegern gute Renditechancen bei geringer Volatilität bieten und ist daher auf solvente Kreditnehmer angewiesen. In Folge wurden zum Beispiel in Spanien nur unter 2% der Kreditanfragen nach Prüfung überhaupt auf der Plattform für Privatanleger freigeschaltet.

Aufgrund dieser gegenwärtigen Diskrepanz zwischen Kreditnachfrage und Finanzierungsangebot wird ab kommender Woche die Anlagemöglichkeit für private Anleger in diesen Ländern in eine Ruhephase versetzt und Kredite ausschließlich mit den Mitteln institutioneller Anleger finanziert, die höhere Investitionsrisiken tragen können.

Mit der Repositionierung verbunden ist die Zentralisierung der lokalen Länderaufgaben in Berlin. Von dort wird ein kleineres Kernteam zukünftig auch unser Serviceangebot für Anleger in ausstehenden Kreditprojekten in den Ländern weiterführen.

Die Repositionierung bedeutet keine dauerhafte Schließung der Anlagemöglichkeit für private Anleger. Wir, die Gründer von Lendico, setzen weiterhin fest auf das Geschäftsmodell eines internationalen Online Kreditmarktplatzes. Lendico ist weiter auf dem Weg der größte Kreditmarktplatz auf dem europäischen Festland zu werden.

Ihr Lendico Gründerteam

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS