Sparen mit Lendico im Juli Teil 6

spartipps

Hier der sechste Teil unserer Serie „Sparen mit Lendico im Juli“ mit hilfreichen Spartipps für zu Hause und unterwegs!

 

16. Leihen statt kaufen!

Hand aufs Herz: Wie oft haben Sie im letzten Jahr die teure Handkreissäge benutzt? Und wie viele DVDs a 20 Euro stehen seit Jahren ungeachtet auf Ihrem Wohnzimmerregal? Unser Tipp für heute: Leihen Sie sich Dinge aus, die Sie vorraussichtlich nur einmal gebrauchen werden, anstatt sie neu zu kaufen! Bücher finden Sie – logisch – in der Bücherei. DVDs zum Ausleihen gibt es bei Amazon. Und für 10 Euro im Monat können Sie bei Spotify so viele Songs wie Sie möchten auf all Ihren Geräten und auch offline hören. Wenn es um Haushaltsgeräte, Werkzeug und Co. geht: Einfach mal die Nachbarn fragen – das ist am günstigsten! Alternativ bieten viele Baumärkte auch eine Werkzeugvermietung gegen Gebühr an.

 

17. Unnötige Abos kündigen!

Die Tageszeitung, die man nicht liest, das Musikabo, das nicht genutzt wird oder auch die Dauerkarte für den Zoo, dem dieses Jahr noch kein einziger Besuch abgestattet wurde – all das sind Ausgaben, die Sie leicht sparen können. Überlegen Sie sich daher einmal genau, welche Abos und Mitgliedschaften Sie weiterhin nutzen wollen und welche Sie ohne großen Verlust kündigen können. Beachten Sie dabei: Die meisten Abos verlängern sich automatisch. Halten Sie sich daher an eventuelle Kündigungsfristen.

Und: Bevor Sie das nächste Abo abschließen, wägen Sie genau ab, ob sich dieses auch wirklich für Sie lohnt. Ein gutes Beispiel hierfür ist eine Bahncard. Im ersten Moment hört es sich sehr verlockend an, auf jedes gebuchte Ticket einen Rabatt zu bekommen. Mit Sparpreisen ab 19 Euro lassen sich allerdings auch ohne Bahncard sehr günstige Tickets buchen

 

18. Mahlzeiten planen!

Wie oft wollten Sie schon ‘nur noch kurz im Supermarkt Zwiebeln kaufen’ und kamen dann doch mit einer vollen Einkaufstüte wieder heraus. “Die Kirschsaison ist ja bald wieder vorbei…ich nehm lieber noch ein paar Kisten mit…Tomaten kann man immer gebrauchen… oh und die Garnelen sind im Angebot!”. Eine fehlende Zutat führt zum spontanen Großeinkauf und ein paar Tage später landet das meiste davon doch nur im Müll.

Unser Tipp ist deshalb: Erst planen, dann kaufen! Nehmen Sie sich diesen Sonntagabend eine halbe Stunde Zeit dafür, sich wenigstens die Hauptmahlzeiten für die nächste Woche zu überlegen. Mealplanning nennt sich das Ganze! Am Montag können Sie dann ganz gezielt nur die Dinge einkaufen, die Sie auch wirklich verwerten werden.

Weiter zu Teil 7 von Sparen mit Lendico ->

<- Zurück zu Teil 5 von Sparen mit Lendico

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS