Best Practices für Anleger: 4 Tipps von LendAcademys Peter Renton

P2P-Anleger* und alle, die es noch werden wollen, sollten Peter Rentons Website LendAcademy kennenlernen. Auf Basis seiner jahrelangen Erfahrung bei internationalen P2P-Marktplätzen gibt Peter Anlegern fast täglich hilfreiche Tipps, wie sie ihr Portfolio noch gewinnbringender und sicherer gestalten können.

Für unseren heutigen Post schauen wir uns Peters Antwort zur folgenden Frage etwas genauer an: What are the best practices for P2P Lending investors? Also: Welche Methoden des P2P-Anlegens haben sich als besonders wirksam herausgestellt, an welche Ratschläge sollte sich jeder Anleger halten? Vier grundlegende Tipps haben wir zusammengefasst:

1. DIVERSIFICATION – DIVERSIFIKATION IST DAS A & O

Unabhängig von der Anlagestrategie raten wir unseren Anlegern, ihre Anlagesumme so breit wie möglich auf mehrere Kreditprojekte zu streuen. Denn: Basiert Ihr Portfolio auf 5 Kreditprojekten a 200€, reduziert der Ausfall eines einzelnen Kreditnehmers den Wert Ihres Portfolios erheblich. Haben Sie Ihr Portfolio diversifiziert und denselben Anlagebetrag (1.000€) auf 40 Kreditprojekte verteilt, liegt Ihr Verlust dagegen bei maximal 2,5%. Durch die monatlichen Rückzahlungen der Kreditnehmer kommt ein Totalverlust der Anlage so gut wie nie vor.

Peter Renton schreibt: “If you invest $1,000 make sure you invest in the minimum of $25 per note. I really think unless you are investing more than $5,000 it is important to stick to the $25 per note minimum. Defaults are a fact of life in p2p lending – if you invest long enough you will eventually suffer defaults so you want these defaults to impact your overall investment as little as possible.”

2. DON’T LET IDLE CASH BUILD UP – JEDER EURO IHRES VERFÜGBAREN GUTHABENS KÖNNTE IHNEN BEREITS GEWINNE EINBRINGEN.

Genau wie Peter Renton empfehlen wir deshalb, Ihr verfügbares Guthaben und erhaltene Rückzahlungen möglichst schnell, aber nicht unbedacht, wieder zu investieren. Halten Sie sich an Ihre Anlagestrategie, achten Sie auf eine ausreichende Diversifizierung und bauen Sie Ihr Portfolio so kontinuierlich weiter aus.

Peter Renton schreibt: “One of things that sometimes surprises new investors is how quickly the cash builds up. […] This cash will sit there earning 0% interest until you reinvest.”

3. UNDERSTAND THE RISKS – SCHÄTZEN SIE RISIKEN RICHTIG EIN

Trotz sorgfältiger Vorauswahl der Kreditprojekte kann es natürlich vorkommen, dass einzelne Kreditnehmer ausfallen und eine oder mehrere Raten nicht bezahlen. Für Sie als Anleger ist es daher wichtig zu wissen, wie Sie dieses Risiko a) einschätzen und b) minimieren können. Bei Lendico können Sie das Risiko einer Anlage mit Hilfe der Lendico-Klassen einschätzen. Eine genaue Übersicht aller Lendico-Klassen finden Sie hier. Ihr Risiko minimieren Sie am effektivsten indem Sie, wie bereits erwähnt, Ihr Portfolio diversifizieren.

4. DO SOME RESEARCH – INFORMIEREN SIE SICH!

Verleihen Sie Ihr Geld nicht einfach wahllos, sondern lesen Sie sich jede Kreditbeschreibung genau durch, planen Sie Ihre Anlagestrategie und machen Sie es sich zum Ziel, soviel wie möglich über das Anlegen bei P2P-Plattformen zu lernen. Die LendAcademy Website ist der perfekte Einstieg dafür.

Peter Renton schreibt: “This one is pretty broad. But I think investors should at least do some research before committing their money.”

*(P2P= Peer-to-Peer oder auch ‚von Mensch zu Mensch‘)

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS