Unsere Kreditnehmer: Erfahrungsbericht der Firma Kreiss

Unser Kreditnehmer Kreiss Arbeitsschutz finanzierte seine Waren mit Lendico vor

Im Herzen der Autobranche

Großraum Stuttgart: Hier schlägt das Herz des innovativen deutschen Mittelstands. Und hier reiht sich ein „heimlicher Weltmarktführer“ an den nächsten. Weithin sichtbar die Automobilindustrie mit ihren zahlreichen Zulieferern, der Stolz der Region. Mittendrin, im malerischen Deckenpfronn im Landkreis Böblingen, hat die Kreiss Arbeitsschutz e. K. seit beinahe 33 Jahren ihren Sitz. In der Daimlerstraße. „Natürlich, wo sonst“, könnte einem Besucher spontan einfallen. „Sicherheit von Kopf bis Fuß“ ist das Versprechen an die höchst anspruchsvolle Kundschaft aus der Fahrzeugbranche – und unwillkürlich kommt wieder ein Gedanke: „Natürlich, an wen sonst“.

Ein Familienunternehmen mit starkem Wachstum

Gegründet von Vater und Sohn Kreiss als einfaches Familienunternehmen mit einer Spezialisierung auf Sicherheitshandschuhe aus Leder, wurden diese anfangs noch vor allem an Handwerker und an den technischen Großhandel vertrieben. Später begann die Firma, Arbeitsschutzkleidung nach Maß zu entwickeln. Heute machen die Lederhandschuhe nur noch einen kleinen Teil der Produktpalette aus – sie reicht von der Weste bis zum Chemieschutzoverall, vom Sicherheitsschuh bis zum Ohrstöpsel-Spender (der ein wenig aussieht wie ein buntes Bonbonglas). Eigens entwickelte Speziallösungen wie Einweg-Sicherheitshandschuhe kann Kreiss inzwischen europaweit einzigartig anbieten. So wuchs das Familienunternehmen schnell zu einem Systemlieferanten und Marktführer in der KFZ-Branche mit einem Umsatz von rund vier Millionen Euro jährlich und mit inzwischen zehn Mitarbeitern.

Geschäftsführerin Sibylle Kreiß finanzierte mit Lendico ihre Waren vor

Ihrer Tradition bleibt die Firma treu. Sie ist noch immer das Familienunternehmen, das Arbeitsschutzkleidung als einen persönlichen Schutzbedarf für jeden einzelnen Mitarbeiter sieht. Eine Vielzahl ihrer Produkte lässt sie selbst fertigen, so dass sie direkt von Beginn an Einfluss auf die Qualität, die Form und letztendlich auf den Preis nehmen kann. Denn „Arbeitsschutzbekleidung sollte immer etwas Individuelles und Persönliches sein“, sagt Sibylle Kreiss, Ehefrau des Mitgründers und Geschäftsführerin des Unternehmens. Kreiss beliefert vom Kleinstunternehmer bis zum Großabnehmer jeden Kunden mit möglichst maßgenauer Kleidung nach den jeweiligen Anforderungen und unterstützt dabei vor Ort mit persönlicher Beratung, um Passgenauigkeit und die maximale Sicherheit der Mitarbeiter des Kunden gewährleisten zu können. Mit einem flexiblen Netzwerk aus internationalen Zulieferern können auch Sonderanfertigungen hergestellt werden, die „das Unmögliche möglich machen“, so drückt es Geschäftsführerin Kreiss aus.

Lendico als Wachstumsbeschleuniger

Obwohl das Unternehmen weiter expandiert und die Kennzahlen in die richtige Richtung weisen, musste es jüngst seine Finanzierungsstruktur umstellen: „Weil wir auf Expansion ausgerichtet sind, brauchten wir eine Ablösung von der normalen Finanzierung mit unseren Hausbanken“, berichtet die Geschäftsführerin. Das Unternehmen muss für die Materialbeschaffung im Import stets in finanzielle Vorleistung treten – die Ware muss bezahlt werden, bevor sie weiterbearbeitet wird. „Als Importeur ist es einfach nicht möglich, das Material erst dann zu einzukaufen, wenn die Bestellung vom Kunden eingeht“, erklärt sie. Diesen Zusammenhang, so scheint es, verstehen die Hausbanken nicht. Denn Kreiss bekam trotz guter Bilanzen, guter Wachstumszahlen und namhafter Großkunden immer größere Schwierigkeiten bei der Zwischenfinanzierung. „Die Banken sehen nur die Risiken und haben uns Steine in den Weg gelegt“, berichtet die Geschäftsführerin. Um doch weiter expandieren zu können suchte das Unternehmen nach Wegen, unabhängiger von den Banken zu werden. Nachdem ein Zwischenkredit zur Materialbeschaffung über 20.800 Euro von der Hausbank nicht unterstützt wurde, stellte Sibylle Kreiss bei Lendico eine informelle und für sie sehr unkomplizierte Kreditanfrage: „Ich habe mich bei Lendico direkt gut aufgehoben gefühlt. Dort war alles einfach, überschaubar und verständlich. Außerdem hatte ich einen Ansprechpartner, der bei allen Fragen stets zur Stelle war“, erzählt sie. Besonders erfreut war sie über die kurze Spanne von einer Woche zwischen der Kreditzusage und der Auszahlung des Kredits. Damit können die Kunden von Kreiss auch weiterhin auf Arbeitsschutzkleidung zählen, die ihren persönlichen Anforderungen entspricht.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS