Unsere Kreditnehmer: Zweiter Erfahrungsbericht der Firma Kerbholz

Glatt verdoppelt hat sich der Umsatz der Kölner vierfreunde GmbH, seit die Unternehmer mit ihrem inzwischen gut eingeführten Brillen- und Uhren-Label „Kerbholz“ bei Lendico Anfang 2015 ihren ersten Kredit über 150.000 Euro aufgenommen haben. Um die Vorfinanzierung des Weihnachtsgeschäfts ging es damals bei ihrem erstmaligen Kontakt mit der Kreditplattform. Später haben sie sich hier ein zweites Mal mit frischen Finanzmitteln eingedeckt. „Ein wesentlicher Teil unseres Kapitals liegt gebunden im Lagerhaus oder als Anzahlung bei unseren Lieferanten“, erläutert Moritz Blees, unter anderem für das Marketing verantwortlicher Mitgründer, Inhaber und Geschäftsführer bei vierfreunde. Im Wesentlichen dort landen die jetzt bei Lendico aufgenommenen Euros.

Kerbholz überzeugt designbewusste Sonnenbrillen- und Uhrenträger mit hochwertigen Produkten aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz. Die verarbeiteten Ahorn-, Rosen- und Sandelhölzer stammen aus Nordamerika, Indien und China. Für eine präzise Zeitanzeige sorgen Werke des Schweizer Anbieters  Ronda, die Gläser der Sonnenbrillen kommen von Carl Zeiss Vision. Seit 2016 führt Kerbholz zusätzlich optische Brillen im Angebot. Besonders das Geschäft mit Uhren und Sonnenbrillen verläuft stark antizyklisch, die Uhrenverkäufe dominieren das Weihnachtsgeschäft und ziehen sich bis ins Frühjahr, ab April geht es dann mit den Sonnenbrillen los.

Kerbholz-Mitgründer Moritz Blees

Jedes „Ja“ wird einfacher

Demnächst kommt die neue Kollektion auf den Markt, das Weihnachtsgeschäft zeichnet sich schon wieder am Horizont ab und insgesamt weiten die Kerbholz-Macher ihr Produktportfolio um ein Drittel aus. „Wir sind ein kapitalintensives und zugleich ein sehr schnell wachsendes Unternehmen“, sagt Blees. Das gilt es vorzufinanzieren – eine ständige Herausforderung, die mit der Zeit aber auch etwas einfacher geworden ist. „Die Geschwindigkeit, mit der wir neue Finanzierungsmittel benötigten hat noch vor kurzem viele Finanzierungspartner überfordert“, sagt Blees. Seine Erfahrung jedoch: Wenn der erste Anbieter eine Finanzierung zugesagt hat, fangen anderen an, das Unternehmen anders zu sehen. Er nennt das die „Yes Ladder“ – mit jedem „Ja“, also jeder weiteren Finanzierungszusage, kann man die (Umsatz-) Leiter immer noch ein wenig schneller hinaufsteigen.

Der aktuelle Kredit kam dennoch wieder von Lendico. „Als wir die neue Finanzierung angefragt haben, kam von Lendico das Signal, wir könnten das Geld sehr schnell bekommen“, erzählt Blees. Blees und seine Kollegen sind deshalb zweigleisig gefahren: Mit den traditionellen Finanzierungspartnern haben sie den langsameren Weg angestoßen, mit Lendico den schnellen. „Insgesamt war das bei Lendico vom ersten Gespräch bis zur Auszahlung ein Prozess von nicht einmal 14 Tagen. Gerade erst haben wir außerdem unseren Kreditantrag bei einer traditionellen Bank durchbekommen – dort dauerte es schon deutlich länger“, sagt Blees.

 

Eine Sonnenbrille von Kerbholz

Ergänzung im Finanzierungsmix

Damit macht der Brillen- und Uhrenhändler auch deutlich, dass er grundsätzlich nichts gegen Banken hat – diese können tendenziell sogar günstiger sein, weil unter anderem die Vermittlungsprovision nicht anfällt. Zudem ist es bequem, bei einer Bank eine Kreditlinie zu haben: „Für ganz kurzfristigen Bedarf“, sagt Blees. Und er sieht eine Verbindung zwischen Kreditplattform und Bank, die man auch zum eigenen Vorteil nutzen kann: Da Kredite bei Lendico jederzeit ohne zusätzliche Kosten vollständig getilgt werden dürfen wäre es tatsächlich möglich, dies mit dem günstigeren aber deutlich später bewilligten Kredit einer Bank zu tun.

Für vierfreunde ist es letztlich kein entweder/oder, sondern Kreditplattform und Bank sind Alternativen, die sie sich in einem Mix zusammengestellt haben. „Für Unternehmen mit so massivem Wachstum wie bei uns ist Lendico allerdings immer eine mögliche Entscheidung“, betont Blees. „Wegen der Schnelligkeit der Kreditzusage.“ Deshalb empfiehlt er Lendico durchaus auch weiter. Andere Kreditplattformen hingegen haben die Kerbholz-Macher nicht mehr so viel verglichen, diesen Aufwand hätte jedes realistisch mögliche Ergebnis nicht gerechtfertigt, nachdem Lendico ja bereits die Unterlagen vorliegen.

Uhren von Kerbholz

Von den Banken allerdings wünscht sich Blees mehr Offenheit im Umgang: „Banken müssten von Anfang an klar signalisieren, wenn es aus ihrer Sicht für eine Kreditzusage nicht reicht – das tun sie aber nicht“, bemängelt er. An zwei Banken erinnert er sich, die von Anfang an gesagt haben „Das ist cool, was Ihr da macht, es passt aber nicht zu uns“. Das ist für Blees völlig in Ordnung. Aber bei vielen Banken ziehe sich der Prozess endlos hin. Inzwischen aber haben die Unternehmer hinreichend Erfahrung gesammelt: „Wenn die sagen, man könnte es ja einmal mit diesem oder mit jenem Förderprogramm versuchen, dann bedeutet das im Klartext: Geht weg. Das mussten wir auch erst lernen“, sagt Blees, muss rückblickend aber auch ein wenig über seine eigene Unbedarftheit von damals schmunzeln.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS