Frage der Woche: Wann lohnt sich eine Umschuldung?

 

Fast ein Fünftel aller Kreditprojekte auf Lendico.de werden zwecks einer Umschuldung beantragt. Kreditnehmer entscheiden sich oft für eine Umschuldung, weil sie ihnen hilft ihre finanzielle Belastung zu reduzieren. Eine Umschuldung lohnt sich. Ob sich eine Umschuldung auch für Sie lohnt, erklärt Ihnen heute Theresa Köhler vom Lendico Service-Team.

Inhaltsverzeichnis

Eine Umschuldung bestehender Schulden auf einen neuen Kredit macht grundsätzlich in drei Fällen viel Sinn:

1. Niedrigere Zinsen sichern

Besonders interessant ist eine Umschuldung natürlich dann, wenn Sie hohe Kreditzinsen durch niedrigere ablösen können. Somit müssen Sie insgesamt weniger Geld für Ihren Kredit bezahlen. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn aufgrund der Entwicklung des Marktzinses die Kreditzinsen niedriger sind als zum Zeitpunkt der ersten Kreditaufnahme. Oder Sie bekommen aufgrund Ihrer verbesserten Bonität einen attraktiveren Zinssatz angeboten. Viele Unternehmer nutzen ihren Kontokorrentkredit aus um flexibel Zahlungen tätigen zu können. Bei diesem lohnt sich aufgrund der enormen Zinsbelastung eine Ablösung besonders.

2. Günstigere Laufzeit vereinbaren

Unabhängig vom Zinssatz empfiehlt sich eine Umschuldung außerdem, wenn Sie eine günstigere Laufzeit vereinbaren können. Je nach persönlicher Situation kann dies eine kürzere oder längere Laufzeit bedeuten. Eine kürzere Laufzeit erhöht die fällige monatliche Rate, senkt aber den Zinsbetrag, den Sie insgesamt für Ihren Kredit zahlen. Bei einer längeren Laufzeit haben Sie etwas höhere Zinskosten, dafür aber eine niedrigere monatliche Belastung.

3. Schuldenkonsolidierung erreichen

Das halb abbezahlte Auto, die Dispozinsen, die Raten beim Versandhändler: Viele kleine Kreditbeträge füllen schnell den Kontoauszug und erschweren den Überblick. Durch eine Umschuldung können Sie mehrere, lästige Restschulden durch einen einzigen Kredit ersetzen und so den eigenen Finanzhaushalt übersichtlicher gestalten.

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Umschuldung ist immer, dass der aktuelle Kreditgeber eine frühere Rückzahlung des Kredits genehmigt. Bei Kreditverträgen, die ab dem 11. Juni 2010 geschlossen wurden, ist dies jederzeit möglich, allerdings müssen Kreditnehmer in vielen Fällen eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Lassen Sie sich aber nicht abschrecken: Die Ersparnis kann höher sein als die Gebühren der Bank. Bei Kreditverträgen die früher abgeschlossen wurden, entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung, eine Rückzahlung kann jedoch meist frühestens 6 Monate nach Vertragsabschluss und nur unter Einhaltung der dreimonatigen Kündigungsfrist erfolgen. Als Kreditnehmer sollten Sie Ihren Kreditvertrag deswegen genau prüfen und – falls niedrigere Zinsen Ihre Hauptmotivation sind – sich genau ausrechnen, ob Sie durch eine Umschuldung auch wirklich Geld sparen. Beachten Sie hierbei auch etwaige Bearbeitungsgebühren des neuen Kreditgebers.

 

Geld Leihen - Firmenkredit

 

Ermitteln Sie online Ihre Rate und schauen Sie ob sich auch bei Ihnen eine Umschuldung lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie diesen Feed unterRSS